Verzeihen

Verzeihen ist eines der wertvollsten Werkzeuge die wir nutzen können.

Dein Partner betrügt Dich (z. B. geht er fremd, nimmt Dein/Euer erspartes und macht sich auf und davon usw.)

Deine Eltern belügen Dich (z. B. Osterhase, Weihnachten usw.)

Ein Freund/in nutzt sich aus.

Dieses sind alles Beispiele wo uns etwas angetan wurde, wir in die Opferrolle springen könnten und es gibt Menschen, die sich darin sehr wohl fühlen.

Denn auch hier bekommen sie Aufmerksamkeit in der Medizin wird es sekundären Krankheitsgewinn genannt.

Die Frage bleibt wie lange geht es gut und was ist mein Opfer, ist mein Opfer, dass ich zum Täter werde?

Da Du diesen Artikel liest, möchtest Du wahrscheinlich wissen, wie du Vergebung nutzen kannst um positive Energie in dich und dein Umfeld zu bringen.

Warum vergeben?

Mit dem Vergeben löst du eine Blockade/ einen gestörten Energiefluss in dir und vielleicht auch in deinem Gegenüber auf.

Wenn du vergibst, wird dir vergeben. Denn seinen wir mal ganz ehrlich… jeder von uns hat schon einmal Unrecht getan… Ob bewusst oder unbewusst.

Mit dem Vergeben, löst du diesen unsichtbaren Knoten/ die Fessel auf.

Mit dem Vergeben gehst du in die Schöpferrollen in ein Schöpferbewusstsein.

Du lässt die Energie wieder harmonisch in dir und auf der Welt fließen.

Was passiert, wenn du nicht vergibst.

Wut, Groll Ärger, Angst, Verzweiflung nehmen Raum in dir und deinem System ein. Diese Schwingung ist auf einem low level.

Mit dem Vergeben kommst du in ein High Level, du spürst Kraft, Energie, Macht, Glück, Dankbarkeit, Heilung, Verständnis usw. diese Schwingungen fühlt sich… Für dich an?

Wie kann ich jetzt vergeben.

Das Ho oponopono biete eine Möglichkeit und hier auch die Kurzformel und selbstverständlich, wenn du es gerne tiefgehender möchtest. Besteht auch die Möglichkeit dein großes Ho oponopono zu machen.

Die Kurzformel zum Vergeben lautet

Ich vergebe dir

Ich segne dich

Ich danke dir

Ich lasse los.

Selbstverständlich ist das eine Form und auch hier wie beschrieben ist dieses die leichteste Form, denn ich habe jemandem anderen Macht gegeben, mich zu verletzen und diesen empfinde ich nun als SCHULDIG.

Mit dem vergeben nehme ich mir meine Macht wieder zurück. Dennoch ist es einfach die Schuld bei jemand anderem zu suchen, wie bei sich selbst.

Und hier fängt eine wundervolle Reise an.

Mit den Suchen im Innen, werde ich fündig im außen oder umgekehrt. Wenn mir im außen etwas passiert hat es immer auch etwas mit dem inneren zu tun.

Ich schau, wo mein Anteil an der Situation liegt.

Um Verzeihung bitten

Dinge, Situationen die ich

Alles verstehen heißt, alles verzeihen…

(Dr. Joseph Murphy)

Aloha und Namasté

CARMA Coaching

Carla Kaiser und Marco May

Weitere Inspirationen, Blogartikel, Videos und Termine von uns, findest du in den nachstehenden Links:

Website: Website
Facebook: Facebook CARMA Coaching
YouTube: YouTube – CARMA Coaching

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.