Wolf-Dieter Storl – Ur-Medizin

Wolf-Dieter Storl – Ur-Medizin

 Wolf-Dieter Storl – Ur-Medizin in Bonn Landesmuseum

Es ist später Nachmittag und wir machen uns in unserem kleinen Smart auf den Weg nach Bonn, eigentlich wollten wir mit dem Zug fahren, da die Strecke als eine der Schönsten in Deutschland gilt und wirklich traumhaft ist. Der Vortrag fängt allerdings erst um 20 Uhr an und wir wollen danach nicht hetzen müssen und gerne irgendwie vor Mitternacht zu Hause sein.

Wir fahren also etwas verspätet wegen allerlei Kleinigkeiten los und kommen dennoch wirklich rechtzeitig an, gerade so, dass wir noch einen gemütlichen Tee trinken können und uns etwas auf einer wunderbaren kleinen Couch, die wie für uns gemacht scheint, sonnen können.

Wir genießen also unseren Tee und plötzlich spüre ich etwas und drehe mich um, da sehe ich Herrn Wolf-Dieter Storl, wie er mit einem Stapel Unterlagen unter dem Arm, in gewohnt lässigem und charakteristischem Outfit (Wolfsshirt, weite Hose, Second Hand Jacket), das Restaurant betrifft, dass als Eingang zum Museum, indem der Vortrag stattfinden soll, dient.

Wolf-Dieter Storl und CARMA Coaching

Wolf-Dieter Storl

 

Wir schauen uns an, grinsen, schauen ihn Wolf-Dieter Storl an und so schnell können wir garnicht aufstehen, da ist er schon von mehreren Menschen umringt, die ihn auf diverse Dinge, wie Gartenanbau, Sterbebegleitung, Schamamentum etc. ansprechen. Um die Gelegenheit nicht ungenutzt verstreichen zu lassen, denn der Vortrag ist bis auf den letzten Platz ausverkauft und das Aufgebot um Herrn Wolf-Dieter Storl wird wohl nicht weniger werden, denke ich mir, sage ich einfach: „Herr Storl, dürfen wir ein Foto mit Ihnen machen?“ er antwortet direkt: „ Na sicher, sehr gerne!“

Wolf-Dieter Storl und CARMA Coaching

Wolf-Dieter Storl - Ur-Medizin

Wolf-Dieter Storl -Bei diesem ersten Kontakt merke ich bereits,

was die Faszination ausmacht, die von diesem Menschen ausgeht und die man auf Büchern oder Videos von ihm vielleicht höchstens erahnen kann:

In dem kurzen Moment, den wir mit dem Ethnobotaniker und Schamanen Wolf-Dieter Storl (als Schamane würde er sich selbst niemals bezeichnen, aber gerade das zeichnet einen wirklichen Schamanen aus) haben, gibt er uns das Gefühl, wirklich ganz da zu sein, er schaut uns an mit seinen wachen, tiefgründigen, freundlichen und liebevollen Augen und bildet ein Feld in dem es keine Unterschiede zu geben scheint, er ist vollkommen Mensch und begegnet uns auch als solcher. Eine wunderbare Erfahrung, die sich beim späteren signieren unserer Bücher noch einmal wiederholt, er fragt uns, ob wir schonmal in Indien wahren und freut sich darüber, als wir ihm sagen, dass wir viele Bücher von ihm gelesen hätten und ihn sehr schätzen würden.

Naja und dann fängt halt irgendwann der Vortrag an, gekommen ist die Generation ab 40 aufwärts mit Rastas und ohne, mit Amuletten und ohne, mit Filztaschen und ohne. Alle samt lauschen jedenfalls ganz interessiert, man könnte eine Stecknadel fallen hören, als er ganz unprätentiös den Saal betrifft und direkt anfängt in seinen Zettel etwas zu kramen: „Naja“, sagt er, wie man es von ihm kennt „ es geht um das Thema Ur-Medizin und was damit zusammenhängt, dann schauen wir mal, also…“

Und so redet Wolf-Dieter Storl gut zwei Stunden exklusive Pausenzeit, in der er das Gespräch mit den Zuhörern aufnimmt, signiert und sich entschuldigt, er habe zuviel Kaffee getrunken und wäre deshalb etwas chaotisch und auch wenn es uns vielleicht nicht auffalle… Die Menge antwortet mit humorvollem Applaus und freut sich, ihn so zu erleben, wie man ihn eben kennt, nur, dass wir nun eben alle live vor Ort sind und in den Reihen hört man es munkeln: „ Genauso habe ich ihn mir vorgestellt, aber das er wirklich so ist, Wahnsinn!“

In dem Vortrag zur Ur-Medizin geht es nicht nur um Ur-Medizin, sondern es geht eigentlich um viele Themen, die ihm am Herzen liegen: Umwelt, Pflanzen, Planeten, den Menschen, Ethnologie, Meditation, Tiere, Indien und vieles mehr. Es ist für jeden etwas dabei und auch wenn man viel von ihm gelesen hat, kann man für sich immer etwas Neues herausziehen.

Relativ am Ende lässt Wolf-Dieter Storl noch Fragen zu, auf die er in gewohnter Manier umfangreich antwortet und am Schluss keiner mehr die Frage weiß, aber das ist sowieso egal.

Am Ende haben wir das Gefühl, viel mehr gelernt zu habe, als aus den Worten, die gesprochen wurden, hervorgeht. Etwas, was  man eben nur erleben und nicht vom Verstand her begreifen, dennoch versuche ich es nochmal mit meinen Worten zusammenzufassen:

Wolf-Dieter Storl – ein Mann steht auf einer Bühne

er geht ganz auf in dem was er tut, er ist offen und dennoch bei sich, ein alter liebevoller, weiser, segnender König, er hat kein aufgeblähtes Ego, wie so mancher vermeintlich Spiritueller, er steht einfach da und tut wofür er gerufen wurde und man spürt, dass er es mit ganzer Hingabe für seine Zuhörer tut, demütig, liebevoll, humorvoll, menschlich, beeindruckend.

Den Narren hat er auch dabei und lässt ihn manchmal raus, wohl dosiert, an der richtigen Stelle, um Dinge zu sagen, die der König wohl nicht sagen würde oder einfach um den Kontakt zum Publikum nicht zu verlieren. Danke Wolf-Dieter Storl,  das wird dabei sein durften, bei diesem wunderbaren Vortrag, der unsere Seele berührt hat!!!!

 

http://carmacoaching.de/pflanzen-pflanzennahrung-inhaltsstoffe-u-energie/

  zu unserm YouTube Kanal zu unserer Facebookseite  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.