Was ich an Jungfrauen liebe

Carpe Diem – Nutze den Tag 23.,24./8

Abnehmender Mond im Stier/Beginn Sonne in der Jungfrau

Warum ich Jungfrauen liebe 1Warum ich Jungfrauen liebe 2Warum ich Jungfrauen liebe

Am Dienstag steht die Sonne zum letzten Mal im Löwen. Am Mittwoch löst dann die Jungfrau, diesen königlichen Archetyp ab.

Der Mond, der sich an beiden Tagen im Stier aufhält, unterstreicht die Ebene der Materie, der sowohl Jungfrau als auch Stier zugeordnet werden.

Der Dienstag, an dem die Sonne im Zeichen der Jungfrau steht, hat wie bereits erwähnt einen sehr erdigen Charakter. Wir (Marco und ich) werden diesen Tag heute nutzen, um zum ersten Mal mit der Mother Drum Kontakt aufzunehmen und sicher darüber berichten.

Was ich an Jungfrauen liebe

Die Jungfrau: Zwei der wichtigsten Menschen in meinem Leben sind mit der Sonne in der Jungfrau geboren. Beide kenne ich seit vielen Jahrzehnten bzw. Jahren. Viel durfte ich schon von ihnen lernen und darf es hoffentlich noch viele viele Jahre.

Die Jungfrau ist eine Person fürs Detail. Sie ist ein geborener Helfer und kann ein extrem guter Assistent sein, mit der Intuition dafür, wo seine Hilfe gerade am Nötigsten gebraucht wird.

Während ich als Skorpion oft mit der Analyse und Beobachtung dessen, was die Welt im Innersten zusammenhält beschäftigt bin (oder irgendwelchen absonderlichen Gedanken nachhänge, wie ob es sich nun wirklich lohnt einzukaufen, weil nun morgen eventuell ein Meteorit einschlägt, oder wie sich die Atlanter mit Lichtnahrung versorgt haben)

und dabei den Blick für die Menschen und deren weltliche, unmittelbarer Bedürfnisse in meiner unmittelbaren Nähe, schon sooft verloren habe, ist die Jungfrau dabei, schnell und effektiv zum Beispiel den gerade gemachten Einkauf unter Prinzipien, die sich mir wohl nie vollständig erschließen werden, wortlos und effizient, in eine selbst mitgebrachte Jutetüte einzuräumen.

Während ich noch philosophiere und wieder einmal meine Geldbörse nicht finden kann, hat die Jungfrau bereits freundlich lächelnd bezahlt, um bloß keine Warteschlange entstehen zu lassen und hat auch den Kassenbon nebst Bon für den nächsten Einkauf eingetütet (natürlich möchte sie danach das Geld möglichst bald wiederhaben).

Was ich an Jungfrauen liebe

Ist man mit ihr unterwegs auf fremdem Terrain, ist sie zuvor gut informiert, nichts wird hier dem Zufall überlassen, am ausgemachten Treffpunkt steht sie bereits 10 Minuten vor der Zeit. Ist man dann gemeinsam unterwegs, so macht sie dort den Weg ausfindig, hat die Uhrzeit im Blick, sowie für den Notfall ein paar Papiertaschentücher, ein paar Notfalltropfen, etwas zu essen, genügend Bargeld, ein aufgeladenes Handy, einen Schirm, eine Picknickdecke und etwas um die Hände zu desinfizieren. Wie bekommt man so etwas hin, in Gottes Namen?

Was ich besonders mag an den Jungfrauen ist der Blick fürs Detail und die Merkwürdigkeiten, Marotten, Charaktereigenschaften und Eigenarten anderer Wesen. Sie amüsieren sich gerne, wenn es menschelt und können Eigenarten anderer oftmals detailgenau portraitieren.

theater-200716_1920

Weilt man mit ihnen auf einem Fest oder in einer Gesellschaft, haben sie innerhalb kürzester Zeit ausgemacht, wer welche Eigenschaften, Besonderheiten oder Vorlieben aufweist. Oft sind sie auch sehr talentiert diese kleinen Besonderheiten nachzumachen, sei es über Sprache, Gestik oder Mimik.

Damit verbunden ist ein besonderer Sinn für  Humor, den ich mit ihnen teile. Auch wenn sie materiell orientiert sind und ihnen allzu Abgehobenes manchmal einfach zu viel wird, ist ihr Humor zwar teilweise kindlich, aber nie platt.

Was ich an Jungfrauen liebe

Sie können lachen, über das was sie wahrnehmen, eben die komischen Anteile des Menschseins oder Erdenlebens. Dies teilen sie aber wie vieles nicht mit der Masse, nur wer sie gut kennt, weiß über was sie wirklich lachen. Respektvolles Verhalten in der Öffentlichkeit und gute Manieren, sind für sie (solange sie im Vollbesitz ihrer Kräfte sind) ein absolutes Muss.

Ein Faible hat die Jungfrau oft für das Thema Gesundheit, oft auch gekoppelt mit einem mehr oder weniger ausgeprägten Helfersyndrom.

Das Opferthema ist etwas, was die Jungfrau aus meiner Sicht zu überwinden hat und auch die Erkenntnis, dass sie eben gerne hilft und dort ihre eigenen Grenzen setzen darf und auch setzen muss, denn wer lässt sich nicht gerne freiwillig helfen? Da würde doch keiner einfach so nein, sagen, oder?

Ich wünsche euch einen wunderbaren Tag, vielleicht seid ihr auch im Zeichen der Jungfrau geboren oder kennt jemanden…

Sicher mögt ihr ihn/sie genauso wie ich meine beiden Lieben

Aloha und Namasté

Carla 

IMG_1473carma-coaching--logo

Facebook: https://www.facebook.com/CARMA-Coaching-wwwcarmacoachingde-760994250651001/
YouTube: https://www.youtube.com/c/CARMACoaching-TranceformationundKlang

Generelle Empfehlungen ( Literatur, Veranstaltungen, Geräte usw.) von uns: http://carmacoaching.de/empfehlungen/

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.