Kraftvoll und selbstbewusst kommunizieren

Carpe Diem – Nutze den Tag – 22./23.9.2016

Kraftvoll und selbstbewusst kommunizieren Kraftvoll und selbstbewusst kommunizieren 1 Kraftvoll und selbstbewusst kommunizieren 3

Donnerstag und Freitag, abnehmender Mond in den Zwillingen.

Zwillinge/Merkur, das Prinzip der Kommunikation und des Austauschs. Heute möchte ich gerne diesen merkurialen Archetyp dafür nutzen, etwas zum Thema Kommunikation zu schreiben, wie sie gelingen kann und wie wir dabei von uns selbst und anderen lernen können.

Kraftvoll und selbstbewusst kommunizieren

Kraftvoll und selbstbewusst kommunizieren

Wie können wir uns eigentlich so austauschen, dass es uns gut geht, wie können wir Kommunikation effektiv nutzen?

Es gibt mannigfaltige Modelle der Kommunikation und viele Ziele, die man mit Kommunikation erreichen und verfolgen kann…

Wichtig ist, dass wir verstehen, dass wir immer die Wahl haben, also nicht re-agieren müssen, sondern agieren dürfen!

Wenn wir passiv sind und denken wir hätten keine Wahl, wären dem anderen und dessen Thesen, Fragen oder Meinungen ausgeliefert, ist dies nur ein Glaubenssatz, den wir jederzeit ändern können.

So sendet der Sender zwar eine Information und hat damit einen Vorteil, so wie beim Mühlespiel, der der anfängt, einen Vorteil hat. Er gibt das Thema vor, er agiert zunächst, kann einen Weg vorgeben.

Sind wir in unserer Kraft, tief verwurzelt, vertrauensvoll in uns zuhause, uns unserer Werte, Stärken und Schwächen bewusst, kennen wir unsere wunden Punkte, dann sind wir gut aufgestellt und Kommunikation mit anderen Menschen macht uns Spaß und ist uns keine Last, sondern Teil einer Freude, die uns bei dieser weltlichen Erfahrung zuteilwird.

Im Außen umgibt uns eine auf uns ständig einzuprasseln scheinende Kommunikation, jeder möchte uns von seinem Produkt, seiner Partei, seiner Einstellung überzeugen.

Kraftvoll und selbstbewusst kommunizieren 3

Können wir uns davon nicht angemessen abgrenzen, laufen wir Gefahr zum Spielball anderer Interessen, quasi fremdgesteuert, die Interessen anderer zu bedienen, oft merken wir das nicht einmal.

Was können wir nun tun, um uns zu behaupten im Leben, unsere Bedürfnisse, Interessen, Wünsche und unsere Wahrheit zu spüren und zu kommunizieren?

Wichtig ist es, dass wir in der Kommunikation von uns selbst reden, damit der andere die Möglichkeit hat etwas über uns zu erfahren und die Wahrscheinlichkeit, dass die andere Person dann etwas, was ihr wichtig ist, mit uns teilt, ist dann ebenfalls auch sehr hoch.

So kommt es zu einer Win-Win Situation. Jeder teilt sich mit und erfährt etwas über sich selbst und den anderen. Danach haben beide das Gefühl etwas bekommen und wirklich etwas erfahren zu haben.

Ein gutes Gespräch bedeutet für mich …

Kraftvoll und selbstbewusst kommunizieren 1

Wie oft reden wir in Gesprächen über andere oder über Dinge, die nicht in unserem Einflussbereich liegen?

Die Frage ist, wie fühlen wir uns danach?

Unser Ego ist vielleicht zufrieden, aber es bleibt oft auch ein schales Gefühl zurück…

Ein gutes Gespräch bedeutet für mich, dass beide etwas von sich berichtet haben, dass beide zu Wort gekommen sind und etwas teilen konnten, dass man nach Gemeinsamkeiten Ausschau gehalten hat und vielleicht auch Bereiche entdeckt hat, in denen man vom anderen lernen kann.

Aus der gewaltfreien Kommunikation, aus der Transaktionsanalyse, dem 4 Ohren Modell und der klientenzentrierten Gesprächsführung konnte ich viel lernen und stelle kurz eine Synthese aus diesen Modellen vor, derer ich mich gerne bediene, vielleicht kann sie dir bei deiner künftigen Kommunikation hilfreich sein:

Ich spreche von mir und nicht mit unpersönlichen Wörtern wie „man“, „jemand“ „einige“.

Ich übernehme die Verantwortung für meine Gefühle, zum Beispiel: „In mir kommt gerade Wut hoch!“ statt „ du bist schuld an meiner Wut!“

Ich bin voll verantwortlich und in meiner Kraft in der Kommunikation und befinde mich in der Erwachsenenperspektive, ich bin kein Opfer und nehme mir jederzeit das Recht heraus, die Kommunikation zu beenden, zu verlassen oder das zu sagen, was mir wichtig ist, was meine Wahrheit ist. Ich muss den anderen nicht abwerten, um mich selbst aufzuwerten.

Ich weiß darum, dass der andere sich selbst offenbart, wenn er zum Beispiel ausrastet und jederzeit seine volle Verantwortung zu tragen hat, für das was er von sich gibt, genau wie ich auch, für das was ich sage und was ich nicht sage.

Ich spüre in mich hinein, was die gesagten Wörter mit mir machen, welche Gefühle sie auslösen und welche Bedürfnisse in mir lebendig sind.

Ich darf diese zeigen oder verbal kommunizieren, ohne mich dafür schlecht fühlen zu müssen, denn ich habe ein Recht auf meine Wahrheit, meine Bedürfnisse und die Gefühle die damit einhergehen, genau wie die andere Person auch.

Ich nutze jede Kommunikation um etwas über mich selbst zu erfahren, mich besser kennen zu lernen, Muster zu entdecken und nutze auch die Gelegenheit, die andere Person besser kennen und verstehen zu lernen, ich bin ein Teil der Erfahrung der anderen Person und umgekehrt.

Ist das nicht schön?

Genau der Moment, in dem wir zusammensitzen und unsere Zeit miteinander verbringen kann uns bereichern und uns zu neuen Erkenntnissen bringen!

So jung wie in diesem Gespräch kommen wir nicht mehr zusammen.

Nutzen wir diese wunderbare Möglichkeit, die so ein wertvoller Teil der menschlichen Erfahrung ist.

Gleichzeitig in der gleichen Galaxis, auf dem gleichen Planeten, im selben Land, am selben Ort, zum gleichen Zeitpunkt zusammenzukommen und sich auszutauschen. Dafür kann man wirklich dankbar sein! Oder?

PS: Ist eine Kommunikation einmal kräftig nach unserer Einschätzung „in die Hose gegangen“ können wir uns im Anschluss fragen:

Was war dennoch gut daran?

Was konnte ich lernen?

Welchen Fehler werde ich nicht noch einmal machen? Was habe ich über meine Muster gelernt?

Wie kann ich es beim nächsten Mal besser/anders machen?

Wir freuen uns auf dein Feedback,

Aloha und Namasté

Carla und Marco


IMG_1473carma-coaching--logo

Facebook: https://www.facebook.com/CARMA-Coaching-wwwcarmacoachingde-760994250651001/
YouTube: https://www.youtube.com/c/CARMACoaching-TranceformationundKlang

Generelle Empfehlungen ( Literatur, Veranstaltungen, Geräte usw.) von uns: http://carmacoaching.de/empfehlungen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.