Geiz ist ungeil und warum ich gerne mehr zahle!

Es gibt also eine große Diskrepanz und zwar in dem was gesagt wird und in dem was getan wird. Mir fällt immer wieder auf, dass viele Menschen grundsätzlich das sagen, was gerade politisch korrekt zu sein scheint und darauf großen Wert legen, tatsächlich aber genau das Gegenteil von dem was sie angeblich nicht tun, eben doch tun.

 

Wie erklärt man zum Beispiel die Massentierhaltung? Angeblich ist kein Mensch Fleisch aus solcher und umso weniger ist es für mich erklärbar, wieso es diese Tier KZ´s überhaupt (noch) gibt.

 

Fragt man dann doch etwas eindringlicher nach, kommt irgendwann das Argument, Lebensmittel seien sehr teuer in Deutschland und schließlich könnten sich gerade Familien teure Lebensmittel kaum leisten, geschweige denn im Bioladen einkaufen.

 

Das sei nur etwas für gutverdienende kinderlose Paare oder Singels.

Schaut man sich nun Statistiken an so erfährt man schnell, dass die Ausgaben für Lebensmittel interessanterweise in Deutschland sehr stark zurückgegangen sind. Laufe ich an den Vorgärten kinderreicher Familien vorbei, stelle ich allerdings im Gegensatz zu meiner Kinderzeit fest, dass man da fast von einem Wettbewerb, im Sinne von- wer hat den tollsten privaten Spielplatz auf dem Grundstück, sprechen kann.

 

Auch sind Kinder mit allerlei technischen Geräten ausgestattet, man könnte ketzerisch sagen, bis unter die Zähne bewaffnet. Spielzeug wird inflationär angehäuft und von Kindern fast schon eingefordert.

Mh- für mich scheint es immer noch sinnvoller einem Kind gute Nahrung, die auch etwas kosten soll (denn nur was etwas kostet, kann auch etwas sein- bei einem Herstellungsprozess fallen Kosten an und nur wenn irgendwo massiv gespart wird, kann ein billiger Preis am Ende herauskommen) zur Verfügung zu stellen, wie Statussymbole oder Geräte, die Elektrosmog abgeben und das Kind in seiner Entwicklung massiv schädigen können.

Viele Menschen, die ich mittlerweile kenne, bilden hierzu einen Gegenpol und möchten das nicht mehr mitmachen, sie geben gerne Geld aus für Dinge, die unserem guten und gesunden Lebenserhalt und unserer Gesundheit und unserer Weiterentwicklung, nicht dem Vergnügen “ auf Teufel komm raus“ oder dem Status, dienen.

 

Vor ein paar Jahre habe ich irgendwo den Satz gelesen, „ Zahle lieber zuviel, als zu wenig“ und habe viel darüber nachgedacht. Habe doch auch ich immer vermittelt bekommen, man müsse sparen, auf das Geld achten und lieber zu wenig, als zu viel zahlen, im Zweifelsfall also immer das günstige Produkt wählen, zumindest was den täglichen Konsum von Lebensmittel betrifft.

 

Ganz nach dem Motto: Es wird ja eh gegessen und ist nicht von Dauer, also kann man es auch ruhig günstig halten, es ist ja vergänglich.

Später wurde mir als Jugendliche die Diskrepanz klar, mit der Menschen agieren, wenn sie günstige Lebensmittel im Discounter kaufen und somit das ganze System der Ausbeutung der Natur, von Arbeitern, Angestellten und Tieren unterstützen und mit einer Selbstverständlichkeit das teuerste Motorenöl für ihr Auto kaufen, wo gerade das Beste gut genug zu sein scheint.

 

Auch heute, wo ich mein Leben nach dem Motto ausgerichtet habe, gerne für etwas zu zahlen, was ich unterstützenswert finde, finde ich viele Dinge noch befremdlich. Markus Rothkranz hat einmal so schön gesagt, dass doch alles im Übermaß vorhanden ist und wir keine Angst zu haben brauchen, Wildkräuter stehen am Wegesrand und Früchte verfaulen oft an den Bäumen, weil sie nicht abgemacht und gegessen werden.

 

Ich frage mich oft, vor was die Menschen eigentlich Angst haben und komme immer wieder zur Antwort, dass es sie selbst sind, die sie fürchten, alles im Aussen nur Ausrede ist.

 

Ich beobachte Menschen, die Seminare besuchen oder Restaurants in denen mit viel Liebe vorgegangen wird und wo man auf „sein“ Wechselgeld von ein paar Euros besteht, was sich für mich sehr befremdlich anfühlt, was wollen diese Leute haben, horten, (fest)halten?

 

Was hat der Slogan: Geiz ist geil aus uns gemacht?

Ich beobachte Menschen, die ohne mit der Wimper zu zucken 300 Euro und mehr für Handy, Markenkleidung und andere Dinge zahlen. Bei einem Seminar, bei dem es um ihre persönliche Weiterentwicklung geht, um jeden Euro feilschen oder generell sagen, für „so etwas“ würden sie kein Geld ausgeben, denn „Gutes“ müsse generell kostenlos sein. OH MANN, manchmal komme ich da echt an meine Grenzen dafür Verständnis zu entwickeln, aber jeder steht eben da wo er/sie steht, keine Frage. OM.

 

Als Teenagerin habe ich auch mein Geld gespart und bin zu H&M um möglichst viel für wenig Geld zu bekommen. Heute ist mir klar, welche Macht mir als Verbraucher/in zusteht und nutze diese in vollem Maße. Bin ich davon nicht überzeugt, wie eine Marke ihre Mitarbeiter bezahlt, bzw. weiß darum, dass in Billiglohnländern produziert wird und Menschen dort ausgebeutet werden, kaufe ich den Artikel nicht. Ganz einfach. Als mir klar wurde, das Zigarettenkosum immer mit Kinderarbeit zu tun hat, gab ich das Rauchen auf.

 

Ist Geiz wirklich Geil?

Nicht besser steht es mit Kaffee, der nicht aus Fair Trade Beständen kommt, oder Alkoholika aus fernen Ländern. Jeans und Co made in Kambodia von Tacco etc. muss ich nicht erst erwähnen. Ich habe irgendwann die Nase voll gehabt vom Jammern, dass wir nichts tun können, denn wir haben alles in der Hand! Alles!

 

Ich fühle mich dabei sehr gut, auch wenn ich mir nun nicht mehr dreimal im Monat etwas zum Anziehen kaufen kann, aber das was ich habe schätze ich. Ich weiß, dass die Produkte mit Liebe gemacht sind und Menschen mit all ihrem Potential ihre Vision leben. Diese Energie kaufe ich mit.

Ich füge ein paar Links hinzu, wo ich bzw. Marco und ich am Liebsten kaufen. Habt ihr auch ein paar Lieblingslinks mit Herz <3 für uns ?

 

Leguano – Barfußschuhe

 

Freundlich liebe-voll und voller Liebe zu Dir und Mutter Erde-fühle Dich leicht und beschwingt bei jedem Schritt! …wir tragen übrigens ausschliesslich leguanos und haben sogar in leguanos geheiratet:)

Bei Interesse bitte eine Nachricht schicken an: info@carmacoaching.de oder eine Seminar zum Thema bei uns besuchen

alle Modelle zuzüglich 4,90 € Versandkosten, in Mainz und Hennweiler Anprobe und Ansicht aller Modelle möglich, aktuelle Seminare siehe Veranstaltungen oder auf Anfrage!

 

zu den Leguano

 

Generelle Empfehlungen ( Literatur, Veranstaltungen, Geräte usw.) von uns: http://carmacoaching.de/empfehlungen/

 

Produkte vom Regenbogenkreis

 

Direkt Link zur Startseite Rgenbogenkreis

Produkte zum Entschlacken

Link für alle Produkte zum Thema Entschlackung

Produkte zum Thema Rohköstlichkeiten

Link für alle Produkte zum Thema Rohköstlichkeiten

Produkte zum Thema Stevia & Xylit

Link für alle Produkte zum Thema Stevia & Xylit

 

Produkte zum Thema Regenwaldkräuter

Link für alle Produkte zum Thema Regenwalkräuter

Produkte Bücher und DVDs

Link für alle Produkte zum Thema Bücher und DVDs

Produkte Algen

Link für alle Produkte zum Thema Algen

Produkte Seelennahrung

Link für alle Produkte zum Thema Seelennahrung

 

Hemporium Kapstadt Kleidung und Accessories usw. aus Hanf

Hemporium Kapstadt

Alles Liebe Carla & Marco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.