FürSORGE und RatSCHLÄGE als Tor zu mehr Bewusstheit

Carpe Diem – Nutze den Tag 28.,29.8.

An diesen Tagen, Sonntag und Montag, in denen der abnehmende Mond im Krebs steht und die Sonne in der Jungfrau, können wir uns mit dem Thema Fürsorglichkeit und einer Sache oder Menschen zu dienen, beschäftigen.

FürSORGE und RatSCHLÄGE als Tor zu mehr Bewusstheit FürSORGE und RatSCHLÄGE als Tor zu mehr Bewusstheit 1 FürSORGE und RatSCHLÄGE als Tor zu mehr Bewusstheit 2

FürSORGE und RatSCHLÄGE als Tor zu mehr Bewusstheit

Wenn ich etwas gebe, dann darf ich auch darauf achten, dass es mir hierbei wirklich um die andere Person geht, der ich etwas Gutes tun möchte, was wiederum mein Herz liebevoll auflädt und ich nicht für die Hilfe und FürSORGE im Nachhinein etwas erwarte.

Ich bin glücklich und zuFRIEDEN, wenn ich anderen Menschen aus der Liebe am GEBEN etwas GEBE und eben genau soviel wie mir selbst dabei guttut, nicht mehr und auch nicht weniger.

Wenn ich erwarte, dass die andere Person, das auch annimmt was ich ihr geben möchten, oder Erwartungen haben, was sie dafür zurückgeben muss oder sollte, kann es schwer für mich werden. Ausgleich geschieht nicht immer linear.

GEBEN und NEHMEN im Ausgleich ist ganz wichtig und natürlich

Wenn ich zuviel GEBEN, NEHME ich mir selbst etwas. Es ist wichtig eine gute Balance zu finden, viele Menschen dürfen dies lernen im Laufe ihres Lebens. <die Natur macht es uns vor, die geht in die Fülle, dann zieht sie sich wieder zurück. Erwartet Sie etwas dafür, oder hat die Erbarmen, wenn wir wir sie bitten länger in der Fülle zu sein? Nein, sie folgt ihrem eigenen Weg.

Auch kann es sein, dass ich dazu neige andere Menschen zu bemuttern und ich merke dabei nicht, wie ich ins Eltern- Ich (nach Berne) rutsche und der andere dann aus dem Kind-Ich heraus agiert.

FürSORGE und RatSCHLÄGE als Tor zu mehr Bewusstheit 1

Diese Spiele kann ich durchschauen, in dem ich in der Kommunikation eine andere Perspektive einnehme und einmal als Beobachter fungiere. Wie rede ich gerade mit der geliebten Person neben mir?

Beachte ich und respektiere ich sie als erwachsenen Menschen mit eigenem Willen? Oder möchte ich sie einfach beglücken mit meinen gutgemeinten RatSCHLÄGEN und wehe er/sie nimmt sie nicht an?

An diesem Thema können wir an diesen Tagen arbeiten, wenn wir damit in Resonanz gehen.

Der Sonntag eignet sich gut als Tag, an dem wir uns wieder aufladen können, Kraft schöpfen und uns auf die nächste Woche vorbereiten, vielleicht auch einfach zum nichts tun.

Am Montag kann uns ein Bad besonders liebevoll begegnen, bei dem wir die Verbindung zu unseren Gefühlen, zu denen wir im Krebs sowieso einen guten Draht haben, bewusst aufnehmen können. Das Element Wasser steht für die Gefühle und hilft uns leicht Zugang zu finden.

alive-720237_1920

Eine sehr wichtige Arbeit im Zusammenhang mit Jungfrau und Krebs scheint mir das Thema der Verantwortung für die eigenen Gefühle zu sein

Übernehmen ich die Verantwortung für meine Gefühle, können Wunder geschehen, denn meist geben wir anderen Wesen oder Begebenheiten die SCHULD dafür.

Viele der Gefühle, die oft in Menschen hochkommen, sind schon sehr lange da und bekommen nur immer wieder Gelegenheiten, bei denen sie sich präsentieren.

Im Außen begegnen uns dann ständig Auslöser oder besser gesagt Knöpfedrücker oder mit Robert Betz gesprochen, Arschengel.

Wenn ich bewusst wahrnehme, dass hier ein altes Mustern abläuft, kann ich es direkt ändern, nur durch meine Bewusstheit verändert sich schon etwas.

Welche Erfahrungen hast du mit dem Thema FürSORGE, GEBEN UND NEHMEN,  BEMUTTERN, RATSCHLÄGE UND VERANTWORTUNG IM BEZUG AUF GEFÜHLE schon gemacht? Möchtest du sie mit uns teilen?

Vielleicht magst du dir dieses wertvolle Interview, aus unserer neugestarteten Reihe inspirierende Persönlichkeiten, mit Franziska Rabe (Coach, Heilerin, Tierkommunikatorin) anschauen

Im Interview erklärt sie ihren Weg und wie sie aus ihren Krisen Kraft und Vertrauen schöpfte und in die Eigenverantwortung und Abgrenzung kam.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Wir freuen uns riesig auf eine Antwort von dir und sind sehr interessiert an deinen Erfahrungen,

Aloha und Namasté

Carla und Marco

IMG_1473carma-coaching--logo

Facebook: https://www.facebook.com/CARMA-Coaching-wwwcarmacoachingde-760994250651001/
YouTube: https://www.youtube.com/c/CARMACoaching-TranceformationundKlang

Generelle Empfehlungen ( Literatur, Veranstaltungen, Geräte usw.) von uns: http://carmacoaching.de/empfehlungen/

2 Kommentare

  • Ein ausgeglichenes Geben und Nehmen hat im Grunde nichts mit Empathie zu tun. Wenn man es nüchtern betrachtet ist es nicht mehr als die Befriedigung eigener Bedürfnisse. In der Natur geschieht das in ähnlicher Weise. Die Biene ernärht sich vom Nektar der Pflanzenblüte und bestäubt danach andere Blüten und sorgt damit für das weitere Überleben der Pflanze. Damit vertritt sie ihr eigenes Interesse. Beim Menschen ist das nicht anders, wenn auch in den meisten Fällen der Duktus „uneigennützig“ verwendet wird. Das ist schlichtweg fast immer die Unwahrheit.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.