Eine neue Zeit

Eine neue Zeit

Das Leben in Unbewusstheit und Abhängigkeit hat ausgedient

Eine neue Zeit, in der immer mehr Menschen Verantwortung für ihr eigenes Leben übernehmen wollen ist angebrochen.

Das alte Paradigma, das besagte, dass der Mensch sich nicht selbst helfen kann, stirbt langsam aus, auch wenn es noch viele gibt, die noch nicht glauben, dass sie sich selbst helfen können.

Das Gros der Menschen hat in den letzten Jahrzehnten, die Verantwortung für sein Wohlsein, seine Gesundheit und seine Spiritualität abgegeben.

Es wurden an allen möglichen Stellen Institutionen erschaffen, die die Menschen ihrer Eigenverantwortung beraubten und in Abhängigkeit brachten (Religion, Schulen, Medizinsystem).

Man hat uns erzählt, die Natur wäre mehr nett als kraftvoll und was aus ihr kommt, könne weniger wirken als gute Chemie.

Die alte Zeit

handcuffed-1251664_1920

Heilwissen wurde systematisch zerstört und lächerlich gemacht. Ärzte bekamen eine Uniform und wurden zu Göttern in weiß, denen man nicht widersprechen durfte und deren immer stärker isoliertes und spezialisiertes Wissen (nicht ganzheitliches, umfassendes Wissen) nur wenigen zugänglich gemacht wurde (hohe Voraussetzungen an den Universitäten, hohe Durchfallquoten etc.).

Psychologen wurden eingesetzt, weil die Menschen ständig in Arbeit und das damit verbundene Konkurrenzdenken verstrickt waren, Familien auseinandergerissen und die Menschen keine Zeit mehr hatten sich gegenseitig zuzuhören und sich umeinander zu kümmern. Gleichzeitig wollen gerade Frauen gute Mütter sein und viel Zeit mit ihren Kindern verbringen, was durch die hohen Lebenshaltungskosten fast unmöglich scheint.

Der Psychologe selbst muss nicht ein Mensch sein, der ein besonders gutes Leben führt, sondern einer, der lange genug durchgehalten hat, viel Geld bezahlt und eine Menge auswendig gelernt hat im Rahmen seines Studiums (im Umkehrschluss heißt das nicht, das alle Psychologen schlecht sind!).

Ernährung wurde zunehmend als unwichtig und Nebensächlichkeit heruntergespielt und Fertignahrung stand/steht bei vielen auf dem Tagesplan.

Auch heute soll es noch Familien geben, die ihren Kindern mit besten Gewissen morgens ein Glas pasteurisierte Milch eingießen, ein Zucker- Glukose- Laktose -Messerspitze Kakao- Gemisch einrühren und ein Weißmehlbrötchen vorsetzen, mit etwa dem gleichen Gemisch.

Das alles, weil in unsere Wohnzimmern Fernseher (freiwillig!?) eingeschleust wurden, die uns erzählen, dass das alles gesund und wunderbar ist.

Eine neue Zeit

welcome-852078_1920

Ein paar wenige Menschen, sind glücklicherweise aus der Massenhypnose erwacht oder ihr erst gar nicht erst verfallen und leben ihr Leben in Gemeinschaft, ernähren sich natürlich, haben keinen Fernseher und übernehmen die Verantwortung für ihre Gesundheit.

Damit meine ich nicht, dass sie statt zum Arzt nun zum Heilpraktiker gehen, der ihnen nun statt des Arztes sagt, was zu tun und was zu lassen ist und wo das Globuli nun die Tablette ersetzt.

Grundsätzlich ist es ja ein Fortschritt, bzw. eine Rückkehr zum dem was früher einmal war, also zu natürlichen Heilmittel. Andererseits sehe ich das nicht als wahrhaftige Weiterentwicklung zu dem, zu was der Mensch eigentlich im Stande ist.

Wirkliche Weiterentwicklung bedeutet für uns, dass wir aus dem alten lernen und eine Stufe weitergehen, uns aus der Abhängigkeit in die Selbständigkeit, die Eigenverantwortlichkeit begeben, den eigenen Körper spüren, die eigenen Bedürfnisse, die eigene Stimme hören und wissen, was ich benötige, um den nächsten Schritt zu tun.

Natürlich dürfen uns dabei Menschen helfen und wir deren Meinung einholen. Wichtig scheint mir allerdings, dass wir das bewusst tun und dosiert und nicht grundsätzlich die anderen das machen lassen, was eigentlich unsere Aufgabe ist!

Ich sehe es nicht (mehr) als unsere Aufgabe an, in Firmen zu arbeiten, deren Philosophie wir nicht teilen und für die wir uns bucklig arbeiten, dabei unsere Familie vergessen und uns selbst. Wir können jetzt einen Schritt weitergehen, dank unserer Ahnen, die bereits die Vorarbeit geleistet haben und diverse Erfahrungen gemacht haben, aus denen wir nun schöpfen können.

young-man-1289729_1920

Das Internet zeigt uns, dass Menschen sich in diversen Foren austauschen über Gesundheit, Familie, Gemeinschaft, Schule etc. sie interessieren sich und wollen ein neues System aufstellen, weg von der Abhängigkeit von anderen, rein in die Eigenverantwortung und Selbstbestimmtheit.

Auch wir unterstützen Menschen auf diesem Weg, raus aus der Abhängigkeit, rein in das eigene Spüren, Empfinden, Tun, Handeln, und Fühlen, weg von Abhängigkeit, Chemie, Lieblosigkeit, Kälte und Einsamkeit.

Hier findest du Angebote und Pakete und Events

Aloha und Namasté

Carla und Marco

IMG_1473carma-coaching--logo

Facebook: https://www.facebook.com/CARMA-Coaching-wwwcarmacoachingde-760994250651001/
YouTube: https://www.youtube.com/c/CARMACoaching-TranceformationundKlang

Generelle Empfehlungen ( Literatur, Veranstaltungen, Geräte usw.) von uns: http://carmacoaching.de/empfehlungen/

Ein Kommentar

  • Der Theorie steht die staatliche Strategie gegenüber, sich immer raumgreifender auszubreiten mit dem Ziel, die totale Kontrolle über seine Bürger zu bekommen. Das wird verkauft unter dem Deckmäntelchen der Fürsorge und sozialer Gerechtigkeit, was in Wahrheit meist nur eine dreiste Umverteilung ist, und diese Vorgehensweise ist auch sehr erfolgreich. Man gibt die (Eigen)Verantwortung an einen übermächtigen Staat ab, lehnt sich zurück und schreit stattdessen bei jedem Problemchen nach eben diesem.
    Auch das ist die Wahrheit in unserem Staat.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.