Das Errol Flynn Prinzip

by CARMA Coaching
by CARMA Coaching

Das Errol Flynn Prinzip

Hörfassung auf Youtube

Als Errol Flynn gefragt wurde, wie man ein Schwert richtig hält, antwortete Flynn, man solle sich vorstellen, einen Vogel und nicht ein Schwert zu halten. Wenn man ihn zu fest hält, sagte Flynn, stirbt der Vogel, und das Leben ist verloren, hält man ihn zu locker, entkommt der Vogel und fliegt weg, und man hat nichts in der Hand.

Stepfen G. Gilligan schreibt dazu  in seinem wunderbaren Buch „Liebe dich selbst wie deinen Nächsten“:

Wie mit Vogel und Schwert, so ist es mit dem Leben. Wir werden sehen,  wie Aufmerksamkeit „zu fest“ zu halten dazu führt, dass wir Unterschiede als unversöhnlich ansehen und damit bei der Gewalt des Fundamentalismus ankommen.

Sodann werden wir überlegen, wie „zu locker“ zu halten Indifferenz, also Gleichgültigkeit anderen gegenüber fördert und zur Verzweiflung und Leere des Konsumsdenkens als Lebensstil führen kann. Schliesslich werden wir sehen, wie die Aufmerksamkeit  „nicht zu fest und nicht zu locker“ zu halten erlauben kann, dass der schöpferische Geist der Liebe aufkommt und das Lösungen und Versöhnung sich entwickeln.

Aktueller könnte es gerade nicht sein, danke!

Aloha und Namasté

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.