10 Tipps zur Problemlösung 4-7

Tipp 4 Alles heraus lassen

Diese Technik kann hilfreich sein,wenn wir uns Luft machen müssen und überschüssige Energie ein Ventil benötigt, das nicht mehr nett oder angepasst ist. Je nachdem wie viele Gefühle zu Problem sich schon angestaut haben, kann es sehr hilfreich sein, alles in einem Raum oder in der Natur herauszulassen, wo man ungestört ist.
Man kann dabei schreien, schlagen (zum Beispiel ein Handtuch aufs Bett, bitte keine Personen!;)und alles wirklich einmal heraus lassen, was einen auf deutsch gesagt ankotzt.
Man kann auch einfach zum Notizblock greifen und alles aufschreiben,dabei sollte man jedoch wirklcih sich das Ego einmal frei machen lassen und nicht versuchen irgendwie spirituell und nett zu sein, sonst verfehlt das Ablassen seinen Sinn.
Besonders ist dies geeignet bei Probleme, die schon länger bestehen, einen belasten und man aufgestaute Energien diesbezüglich hat.

Hier findest du den Videolink dazu:

Tipp 5 Das Drama herausnehmen

Durch Drama kann man Dinge auf die Spitze treiben und aus einer Mücken eine Elefantenhorde machen. Es gibt Menschen, die neigen dazu die kleinste Kleinigkeit aufzubauschen und ernten dadurch vielleicht auch viel Aufmerksamkeit, leider vergeht dadurch das Problem nicht, sondern bläht sich auf.
In dem man Verantwortung für seine Gefühle übernimmt und zu der Wut steht, die man empfindet, erübrigt sich oft das Drama, denn das besteht oft daraus, dass man anderen Menschen die Schuld für etwas gibt, oder aber sich selbst, ohne dabei weiterzukommen.
Die Dinge einfach einmal nüchtern und neutral betrachten,beobachten, so wie ein Adler, der von oben auf die verrückte Szenerie schaut.

Hier findest du den Videolink dazu:

Tipp 6: Es gibt immer mindestens 3 Lösungen

Nicht eine, nicht zwei, sondern drei mögliche Lösungen bieten sich, wenn wir genau hinschauen. Wir neigen dazu bei Problemen den Fokus darauf zu legen,dass wir uns richtig entscheiden müssen oder das Richtige tun müssen und scheitern oft wegen der Annahme, es gebe nur eine maxiaml zwei Lösungen.
Es kann hilfreich sein anzunehmen, dass es meist mehr als eine oder zwei Lösungen gibt und seit ich das Prinzip anwende, ist mir aufgefallen, dass es tatsächlich so ist, dass es mannigfalltige Lösungen gibt, wir uns oft allerdings selbst beschränken.
Eine Münze hat eben auch nicht nur zwei Seiten, sondern auch noch den Rand. Denken wir in dieser Art, öffnet sich unser Fokus und wir können kreative Lösungen generieren, die Spaß und Freude bereiten, denn wir schränken uns immer nur selbst ein!!!

Hier findest du den Videolink dazu:

Tipp 7 Problem den Elementen übergeben

Ritale sind hilfreich,wenn wir schon lange an einem Problem hängen und vielleicht auch schon viel daran gearbeitet haben, vielleicht ist es auch eine Krankheit, die wir nun wirklich beerdigen wollen, da wir wirklich viel dafür getan haben unsere Anteile darin zu sehen.
Wir können dann in einer Art Ritual, den Elementen dieses Problem übergeben und damit für unser Unbewusstes ein kräftiges Signal setzen. Dabei können wir sehr kreativ sein und symbolisch das Problem in eine Form bringen- Ton, Erde, Backwaren, ein Gemälde etc. und es dann entweder verbrennen und dann dem Element Luft oder Wasser übergeben oder es einfach so, vorausgesetzt es ist umweltfreundlich, es in einem Gewässer versenken.

Hier findest du den Videolink dazu:


Kommentieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar





*